Skip to main content

Artjom Chepovetskyy

Kunsthochschule, Mainz

The Study of the B. F. Nr. 6., 2014

Mischtechnik auf Leinwand, 50 × 60 cm

Der Wald ist ein faszinierender Ort. Er ist ein Raum, in dem die Natur es versteht, sich selbst als Kunstwerk zu inszenieren. Einzelne Formen und Farbebenen verschmelzen zu komplexen Bildelementen, die ihrerseits einen sinnlichen Farbraum konstruieren. Es entsteht eine perfekte Komposition, in der alles einen Sinn ergibt: eine vollkommene Ordnung, die hinter der Vielfalt einzelner Elemente und Formen verborgen bleibt und durch ihre Präsenz zu einer kodierten Sprache der Natur wird.

In der Serie Waldszenerien beschäftige ich mich mit der Frage der malerischen Dekodierung einzelner Sprachelemente des Natürlichen. Dabei wird der eigentliche Malprozess zum Instrument einer individuellen Interpretation der Natur, in der die Farbe als Medium ein Eigenleben hat und zugleich Ausdruck einer expressiven Darstellungsform ist.

Vita

1984 geboren in Odessa/Ukraine


2007 Kunststudium an der Kunsthochschule Mainz

2007–2012 Atelierstudium bei Thomas Schmidt, Klaus Vogelgesang, bei Gabriele Basch, bei Andrea Büttner

seit 2012 Atelierstudium in der Malereiklasse bei Anne Berning 

2013 Chu Chu Moneymaker, Ausstellungsreihe Experiment und Tradition, Nassauische Sparkasse, Wiesbaden

2014 Leipzig und Mainz, Klasse Ingo Meller & Klasse Anne Berning & Ehemalige, Werkschauhalle Spinnerei Leipzig

2015 Cosmic Latte, Klasse Anne Berning, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden 

 

Kontakt

Mail artchepo@googlemail.com 

Oder wenden Sie sich an GOPEA, wir stellen den Kontakt für Sie her.