Skip to main content

Tonio Mundry

Bauhaus-Universität, Weimar

Homemade, 2012–2013

Lackstift auf Glas, 10 × 15 cm

In der Serie Homemade habe ich die „hausgemachten“ selfies verwendet, die im Internet kursieren und persönliche, oft sogar intime Momente der Urheber der Öffentlichkeit preisgeben. Die Bildmotive sind mit Lackstiften per Hand auf Glas übertragen. Die Bildmotive wurden dabei in Schichten aufgelöst, die jeweils auf eine Glasplatte aufgebracht und übereinander gelegt ein Zweieinhalb­D­Gemälde ergeben. Die stark verpixelten Motive und die Transparenz der Objekte tragen zu der starken Abstraktion bei. Aus dem zuweilen etwas schmuddeligen Kontext im Internet entnommen, in die reale Welt mit analogen Mitteln übertragen, entwickeln diese Objekte einen neuen, gereinigten Raum. Der obsessive Drang zur Selbstdarstellung im Internet und der Umgang mit Privatsphäre, der sich in den selfies manifestiert, ist Thema der Bilder. Der Wunsch, möglichst viel virtuellen Beifall zu bekommen, hat sich in den vergangenen Jahren als ein Hauptbestandteil unseres sozialen Lebens entwickelt. Das veröffentlichte Bild scheint wichtiger zu sein als das reale Erleben.

Vita

1984 geboren in Berlin/Deutschland

2015 Diplom Freie Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar

2011 Einzelausstellung in der Galerie Trierweiler

2012 Offenes Atelier Uckermark


2013/14 L.OOOP.IN/G 1­4, online

2015 Beyond_The_CanvasTM, Institut für Alles Mögliche, Berlin

Kontakt

Mail contact@toniomundry.com 

Oder wenden Sie sich an GOPEA, wir stellen den Kontakt für Sie her.