Skip to main content

Wieland Birckner

Kunsthochschule, Kassel

o. T., 2012

Acryl auf Leinwand, 55 × 40 cm

Mit häufig erdachten Naturszenerien, Konstruktionen oder Gebäuden versuche ich bisher morbid romantische und spielzeughaft utopische Aspekte zu transportieren. Erstere vielleicht motiviert durch frühe, bildliche Erinnerungen an meine Heimat in Ostdeutschland, letztere u.a. motiviert durch elektronische Musik, futuristische Entwicklungen in der Technik oder durch im Architekturstudium gesammelte Erfahrungen.

Die Malerei dient mir einerseits als Hilfsmittel, meinen Entwürfen farbige Präsenz zu verleihen, andererseits interessieren mich aber auch die Reize und Potentiale der Malerei an sich. Hier zwischen Inhalt und Medium zu einer zugleich harmonischen wie spannungsvollen Einheit zu kommen, ist mein Ziel. 

Vita

1985 geboren in Jena/Deutschland

ab 1990 aufgewachsen in Göttingen

2010/2011 ein Jahr Studium Architektur an der Universität Kassel

seit 2011 Studium Bildende Kunst an der Kunsthochschule Kassel, u. a. bei Kerstin Drechsel, Jochen Kastrup, Friderike Feldmann

Kontakt

Mail wbirckner@yahoo.de 

Oder wenden Sie sich an GOPEA, wir stellen den Kontakt für Sie her.