Skip to main content

Die Auktion

Die Auktion

Als GOPEA-Förderer erhalten Sie Zugang zur regelmäßig stattfindenden Auktion, bei der die ausgewählten Werke eines Jahrgangs zur Versteigerung stehen. Ausschließlich GOPEA-Förderer nehmen an der Auktion teil. Das Mindestgebot für jedes Werk liegt bei 250,00 Euro inkl. ges. MwSt. – unabhängig vom Format oder dem verwendeten Material. Je Förderschaft können maximal drei Bilder ersteigert werden.

GOPEA-Auktionen, zugunsten der teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler, finden jeweils zwei Jahre nach dem Aufbau der Sammlung eines Jahrganges statt. Mit dieser „Reifezeit“ bieten wir den Künstlern die Möglichkeit, nach dem Studienabschluss ihr eigenes Profil zu schärfen – Sie als Förderer dagegen haben die Möglichkeit, den Werdegang der von Ihnen favorisierten Künstler über zwei Jahre hinweg zu verfolgen, bevor Sie sich für das Bieten auf eines oder mehrerer Bilder entscheiden.

Die Auktion der Jahresedition 2015 hat am 19. Mai 2017 in Nordhorn stattgefunden und war sehr erfolgreich. Insgesamt wurden 14.000,-- Euro an die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler ausgeschüttet

 

Die aktuellen Exponate der Edition 2017 werden im Mai 2019 in Nordhorn versteigert. Im Rahmen der Auktion wird auch der neue Gewinner des GOPEA-Förderpreises 2017 bestimmt.

Alle zur Auktion stehenden Bilder eines Jahrgangs können Sie als Förderer – nach vorheriger Terminabsprache – eingehend in unseren Räumen in Nordhorn begutachten. 

Alle Überschüsse aus den regelmäßigen Auktionen fließen vollständig an die teilnehmenden Künstler des Jahres. Die Hälfte des Betrages wird gleichmäßig unter allen Künstlern einer Jahresedition verteilt, so dass alle Nachwuchstalente in gleicher Weise profitieren. Die andere Hälfte erhält das Nachwuchstalent, das die Förderer in einem gesonderten Voting für den Förderpreis ermitteln.